Rezizer
10-18mm - erster Eindruck
2.024 mal gesehen | 21. März 2015 | Stefan Gerlach | Blog | Allgemein

10-18mm - erster Eindruck



Knapp eine Woche bin ich nun im Besitz des 10-18mm Obejktivs von Canon. Ich habe bereits diverse Bilder unterschiedlicher Situationen damit aufgenommen und mir gedacht, diese doch mal zu präsentieren. Der extreme Weitwinkel schafft natürlich eine besondere Darstellung von Landschaften und Objekten und genau dafür habe ich es mir auch gekauft.

Das wichtigste war für mich allerdings, ob dieses Objektiv auch zur Abend- und Nachtfotografie taugt. Bei einer maximalen Blendenöffnung von 4,5 war ich mir da nicht so sicher. Doch ich wurde eines besseren belehrt.

Die folgenden vier Aufnahmen zeigen unterschiedliche Szenen in der Abend- und Nachfotografie und zeigen, dass es durchaus möglich ist, mit dem 10-18er Fotos in der Dunkelheit zu machen.

Home sweet Home, ISO 1600, 10mm, Blende 4,5 und 30 Sek. Belichtung.
Sonnenuntergang, ISO 100, 10mm, Blende 8 und 1/40 Sek. Belichtung.
Sternenhimmel unter Bäumen, ISO 3200, 10mm, Blende 4,5 und 30 Sek. Belichtung.
Strichspuren Sterne, ISO 100, 10mm, Blende 8,0 und 25 Minuten Belichtung.

Ich bin vollkommen zufrieden mit der Abbildungsleistung und der Bildschärfe in der Dunkelheit. Für meine Ansprüche ist dieses Objektiv absolut zufriedenstellend. In nächster Zeit werden dann auch Aufnahmen bei Tageslicht folgen. Auch dort schau ich mir die Qualität noch einmal genau an.



Mehr lesen

Hier findest du noch mehr Beiträge zum Thema Allgemein.

Kostenloser Videokurs
Einfach zum Newsletter anmelden und den Videokurs geschenkt bekommen.


Hier kostenlos herunterladen