Rezizer
Fotografieren bei schlechtem Wetter oder Fotos im Regen.
1.252 mal gesehen | Aktualisiert: 05. April 2024 | Stefan Gerlach | Blog | Allgemein

Fotografieren bei schlechtem Wetter oder Fotos im Regen.



Mein Motto ist: es gibt keine falsche Kleidung, nur falsches Wetter. Wenn es regnet, gehe ich halt nicht raus. :-) Doch ist das bei langanhaltendem Dauerregen weder für die Gesundheit förderlich, noch hat man die Chance, gute Fotos zu machen. Nur gibt es bei schlechtem Wetter, beispielsweise wenn es diesig, bewölkt oder eben regnerisch ist, überhaupt die Chance auf gute Fotos? Die klare Antwort: Ja!

Ich bin jahrelang gar nicht los gegangen oder gefahren, wenn der Himmel nicht mindestens fast wolkenlos- und die Temperaturen angenehm genug waren. Doch gleich ob eiskalt, stark bewölkt, oder Dauerregen: hier macht man meist die spannendsten Landschaftsbilder.

Wir wollen immer das, was wir nicht haben können

Warum? Ich habe da meine eigene Theorie. Ich persönlich glaube, dass die meisten Menschen eben nicht raus gehen, wenn es kalt oder regnerisch ist. Wenn du als Landschaftsfotograf nun unterwegs bist und aufnimmst, was da draußen so vor sich geht, dann ist das für den Betrachter interessant.

Eben weil er es nicht kennt. Das ist bei Bildern nach und vor Sonnenuntergang das Gleiche. Klar, die sehen auch einfach geil aus, aber vor allem kennen die meisten Betrachter die Lichtstimmungen nicht. Ich merke das auch verstärkt bei mir selbst. Ich möchte unbedingt mehr Berge in meinem Portfolio haben.

Warum? Weil ich im Norden wohne. Das Meer ist in einer Autostunde erreichbar, die nächsten wirklichen Berge zwischen 6-9 Stunden. Klar, dass ich von Merraufnahmen auch mehr besitze. Und ich schätze, dass Fotografen aus südlicheren Regionen Deutschlands eben gern mal das Meer ablichten möchten. So ist das halt.

Der Mensch möchte immer das, was er (gerade) nicht haben kann. Doch zurück zum eigentlichen Thema.

Bei schlechtem Wetter fotografieren

Nun ist heute gerade so ein bescheidendes Wetter, die Sonne versteckt hinter einer grauen Masse von Wolken und es regnet seit Tagen. Normaler Weise ein Tag zum Fotos bearbeiten, die Website weiterentwickeln oder irgendeine sonstige Tätigkeit, die sich drin befindet. Heute aber nicht. Ich gehe raus und fotografiere. Was? Einfach das, was ich unterwegs sehe. Dabei fällt mir immer wieder auf, wie wichtig Erfahrung ist. Denn mit den Jahren entwickelt man ein Auge für Formen, Farben, Linien. Mehr dazu findest du in meinem Blogartikel: Das Auge scannt- der Kopf speichert das Bild.

Raus gehen und machen

Das wichtigste ist und bleibt, wie auch beim Sport: Machen! Nun bin ich also heute los. Ohne Ziel, Plan oder sonst etwas. Ich wusste nur, ich möchte Fotos im Regen machen. Als ich so unterwegs bin merke ich, dass es nicht mehr regnet, maximal Nieselregen. Nun ja, egal - weitermachen. An unserem Kanal halte ich an und gehe spazieren. Und hier setzt nun das ein, was ich oben schon beschrieben habe. Ich fotografiere nicht einfach alles, ich fotografiere nicht die offensichtliche Bank oder einfach nur die Brücke, wohl möglich noch mit Zoom... Nein, ich suche nach Linien und Motiven.

Am Ende hast du tolle Bilder

Nachdem ich unterwegs war, bearbeite ich die Bilder mit Lightroom. Das mache ich immer. Schon aus dem Grund, das ich in RAW fotografiere und daraus erstmal ein JPEG machen muss. Aber ich bearbeite tatsächlich auch jedes Bild, ich finde das gibt dem Bild noch mal mehr den eigenen Stil. Ich liebe zum Beispiel die kräftigen Farben und starke Dynamic bei Sonnenuntergangsbildern am Meer. Ebenso gefällt mir aber auch wenig Farbe, starker Kontrast, oder direkt schwarz/weiß bei diesen Fotos bei schlechtem Wetter.

Schönheit liegt im Auge des Betrachters

Schlussendlich sollten deine Bilder dir gefallen, wenn du das erreicht hast, ist das wichtigste schon erledigt. Ob sie auch anderen gefallen, entscheiden die Betrachter selbst und das ist vollkommen ok. Jetzt aber genug geschrieben. Viel Spaß beim Fotografieren im Regen!



Mehr lesen

Hier findest du noch mehr Beiträge zum Thema Allgemein.

Kostenloser Videokurs
Einfach zum Newsletter anmelden und den Videokurs geschenkt bekommen.


Hier kostenlos herunterladen