Rezizer
Mondfinsternis 2015 fotografieren
1.276 mal gesehen | 27. September 2015 | Stefan Gerlach | Blog | Landschaftsfotografie

Mondfinsternis 2015 fotografieren



Heute Nacht, also in der Nacht von Sonntag auf Montag ist die totale Mondfinsternis. Seit einigen Monaten steht es in meinem Kalender und ich wollte schon lange etwas dazu schreiben. Nun leider etwas spät, aber trotzdem wollte ich mich vorher noch mal kurz damit befassen. vielleicht hilft es dem einen oder anderen. Wie fotografiere ich den Mond, wann ist die Mondfinsternis und spielt das Wetter mit?

Um den Mond zu fotografieren, bedarf es nicht viel. Ein Stativ, einen Fernauslöser und eine Kamera. Das sollte schon reichen. Die Frage ist, was möchte man fotografieren? Nur den Mond? Mond mit Landschaft? Landschaft als Silhouette oder klar und korrekt belichtet?

Damit man Landschaft mit auf das Bild bekommt und trotzdem den Mond nicht zu klein hat, empfiehlt sich eine Brennweite von 50-70 mm. Um die Landschaft als Silhouette darzustellen, brauchst Du nur korrekt auf den Mond zu belichten. Da die Umgebung zu dunkel ist, entsteht die Silhouette der Landschaft automatisch.

Mond mit Landschaft fotografieren

Wenn Du die Landschaft eher wie im unteren Bild haben möchtest, braucht es schon etwas mehr. Es gibt auch einige Möglichkeiten das zu erreichen. Einen Verlaufsfilter, das ist aber nicht die optimalste Lösung. Die Mehrfachbelichtung. Korrekt auf den Mond, korrekt auf die Landschaft und später zusammen fügen. Das ist mir zu aufwändig. Ich nutze eine denkbar einfache Methode. Ich belichte auf den Mond, aber mit einer leichten Überbelichtung. Da ich in RAW fotografiere, kann ich später aus dem Mond die Lichter fast komplett raus ziehen, die Landschaft hingegen etwas mehr belichten. Die Landschaft ist dann schon relativ hell. Da die Fotos ja in der Nacht enstehen, sollte eine gesunde Portion Dunkelheit auch noch bestehen bleiben.

Bedingungen

Die Bedingungen sind natürlich noch sehr wichtig. Das Wetter soll mitspielen, es nur teilweise bewölkt sein. Zumindest bei uns in Schleswig-Holstein. Ein Problem kann es aber geben. Den Nebel. Die letzten Tage, beinahe Wochen, war immer Nebel mit dabei - wenn ich Morgens oder Abends unterwegs war. So auch zu sehen auf dem nächsten Bild.

Wann ist die Mondfinsternis?

Die Finsternis beginnt um 3:07 Uhr MESZ und endet um 6:25 Uhr MESZ. Die maximale Verfinsterung wird um 4:47 Uhr MESZ erreicht. Der Mond befindet sich dann noch ca. 22° über dem Westsüdwest-Horizont.



Mehr lesen

Hier findest du noch mehr Beiträge zum Thema Landschaftsfotografie.

Kostenloser Videokurs
Einfach zum Newsletter anmelden und den Videokurs geschenkt bekommen.


Hier kostenlos herunterladen