Rezizer
Kamera-Kaufberatung 2024: Welche Kamera soll ich mir kaufen?
6.310 mal gesehen | Aktualisiert: 06. April 2024 | Stefan Gerlach | Blog | Allgemein

Kamera-Kaufberatung 2024: Welche Kamera soll ich mir kaufen?



Stehst Du vor der Überlegung dir eine Kamera zu kaufen und bist noch unsicher, welche es sein soll? Dann ist dieser Artikel sicher interessant für Dich. In diesem Beitrag möchte ich meine Erfahrung weitergeben und dir so vielleicht den ein oder anderen Tipp mit auf den Weg geben, auf was man bei einem Kamera Kauf achten sollte.

Hinweis: In diesem Artikel bezieht sich alles auf Canon Kameras, da ich dieses System nutze. Selbstverständlich gelten die meisten der Tipps und Anregungen aber auch für andere Marken, wie zum Beispiel Sony und Nikon. Außerdem befasse ich mich mit Einstiegsmodellen. 

 

Wer bin ich, dass ich über Kameras urteilen kann?

Ich bin seit 2009 mit diversen Kameras unterwegs und habe sowohl die verschiedensten Bereiche (People, Wildlife-FotografieLandschaftsfotografie und kreative Fotografie) durchlebt, als auch die unterschiedlichsten Kameras und Modelle getestet. Daher kann ich auf viel Erfahrung zurückgreifen.
 
 

Welche Kamera ist die richtige für mich und meine Anforderungen?

Bevor Du dir eine neue Kamera zulegst, solltest Du dir im Klaren sein, wofür Du sie verwenden möchtest. Das ist für die Wahl später von großer Bedeutung. Es macht ja keinen Sinn, wenn Du eine Kamera kaufst, die 40 Bilder in einer Sekunde macht und über eine 8K Videoaufnahmen verfügt, wenn Du weder schnelle Bilder hintereinander machen- (Sport oder Tierfotografie) noch Videos in höchster Qualität drehen möchtest.

Daher sollte Dir von vornherein bewusst sein:

  • Wofür kaufe ich mir die Kamera?
  • Was möchte ich künftig mit der Kamera für Bilder machen?
  • Soll das neue Gerät ein Alltagsgerät werden, was mich beim Stadt- oder Waldspziergang ebenso begleitet, wie im Urlaub und auf sonstigen Reisen?
  • Oder benötige ich eine Kamera für spezielle Aufnahmen wie zum Beispiel Portraitfotos oder Landschaftsaufnahmen?

 

 

Canon 1300D: Kamera für den Alltagsgebrauch

Wenn Du einen Alltagsbegleiter suchst, bist Du mit der Canon 1300D gut bedient. Dieses System ist das Einsteigermodell und bietet für kleines Geld extrem viele Features. So kannst Du mit diesem System alltägliches  fotografieren und mit dem Standard-Objektiv eine Brennweite von 18-55mm so ziemlich alles abdecken, was man so fotografieren möchte.

Für jeden Einsteiger, der ein Canon System nutzen- und die Spiegelreflexkameras testen möchte ist die 1300D auf jeden Fall der beste Schritt. Das System ist mit seinen knapp 400 Euro sehr preisgünstig und verfügt über die wichtigsten Funktionen. Die 2000D und 4000D wären Alternativen, die mit ein paar weniger Features ein paar Nachteile haben. Jeder muss für sich selbst wissen, ob man die 50 Euro sparen möchte.

 

Spiegellose Kameras für den Einstieg in die Fotografie

Du möchtest richtig in die Fotografie einsteigen und suchst nicht einfach nur nach einem Begleiter im Alltag? Vor allem legst Du viel Wert auf einen guten Autofokus und benötigst hohe ISO Zahlen, zum Beispiel für die Fotografie in der Dämmerung und bei Nacht? Dann wäre ein System wie die Canon R6 Mark II das passende Modell für dich. Bei diesem Gerät handelt es sich um kein Einsteigermodell, sondern ein Modell für Semi-Profis & Profis.

Wichtig ist, dass man sich mit der Fotografie und der Kamera auskennen sollte, bevor man sich ein größeres Modell zulegt. Ansonsten macht so ein Kauf keinen Sinn. Ich muss also die Funktionen und Features wirklich brauchen- und vor allem anwenden und bedienen können.

Dann ist die R6 Mark II auf jeden Fall eine gute Kamera für viele Anwendungsbereiche. Bedenke, eine bessere Kamera macht keine besseren Bilder.

 

Gebraucht aber gut: Canon 70D und 6D Mark II

Wenn du nicht unbebingt eine neue Kamera kaufen möchtest, sondern es auch eine gebrauchte Kamera sein darf, dann habe ich noch zwei Optionen für dich. Mir haben sowohl die 70D, wie auch die 6D Mark II lange Jahre treue Dienste geleistet und ich kann beide Kameras wirklich empfehlen. Landschaft: eher die 70D, Portraifotografie: eher die 6D.

 

Fazit: Diese Kamera solltest Du dir kaufen!

Nein, dass werde ich dir natürlich nicht sagen. Denn entscheiden musst Du! Gehe ich einen Markt Deiner Wahl und halte die Kamertypen in der Hand. Das ist immer noch das wichtigste. Du musst die Kamera später halten und bedienen. Wenn sie zu dir passt, kauf sie dir.

Mein Fazit trotzdem: Für jeden der eine Einstiegskamera für den Alltag sucht, kann man die 1300D auf jeden Fall empfehlen. Wer es eine Nummer größer braucht, sollte meiner Meinung nach die R6 Mark II kaufen.



Mehr lesen

Hier findest du noch mehr Beiträge zum Thema Allgemein.

Kostenloser Videokurs
Einfach zum Newsletter anmelden und den Videokurs geschenkt bekommen.


Hier kostenlos herunterladen